Merry Christmas everyone!

Hier ist gerade Winterschlaf angesagt – bedingt durch Master-studieren und Weihnachtsvorbereitung. Merry Christmas und einen guten Start ins neue Jahr!

2018 geht es hier weiter mit spannenden Updates aus Barcelona, einem längeren Post übers Gläubig-sein mit 25 und warum ich nicht länger katholisch sein will.

Bis dahin alles Gute,
eure Laura

Advertisements

BCN: Woche 2 #CatalanReferendum

IMG_0582

Barcelona says „Sí“ – does it?

An diesem Sonntag findet das Referendum der Katalanen statt, bei dem sie über die Unabhängigkeit ihrer Gemeinschaft abstimmen. Die Frage auf den Wahlzetteln wird lauten: „Do you want Catalunya to be an independent State in the form of a Republic?“ Auf Catalan, Castellano oder Occitan werden die Menschen zwischen 9 Uhr und 20 Uhr mit „Sí“ oder „No“ voten. Doch was wollen die Katalanen zwischen Luchon, Girona und Tortosa? Wollen sie den politischen und wirtschaftlichen Status, der dem eines Staates gleicht?

Alles deutet auf eine Zustimmung hinaus: die Sí-Flaggen, die Hunderte Häuser schmücken (siehe Fotos). Dessen Bewohner, die seit Wochen auf die Straße gehen. Barcelona demonstriert nun beinahe täglich für die Unabhängigkeit und gegen die Regierung Madrids, die die Bestrebungen der Regionalregierung von Katalonien seit Jahren ablehnt. Auch die Professoren und Studenten an der Universität, an der ich seit einer Woche studiere (Pompeu Fabra, kurz „upf“), machen Werbung für das Referendum. Donnerstag und Freitag fallen sogar alle universitären Veranstaltungen aus. Seitens des Rektors heißt es: „Moved by the need to give an answer in defense of the Catalan institutions, fundamental rights and democracy. Expressing its deep concern about the violation of fundamental rights and the democratic freedoms that are taking place these days.“

Den Enthusiasmus vieler Katalanen finde ich außergewöhnlich. Drei Jahre nach des vergeblichen Referendums in 2014, das von Madrid als illegal erklärt wurde, setzen sie sich nach wie vor für ihre Werte ein. Was die jungen Leute dazu motiviert und ob vergangene Abstimmungen wie der Brexit eine Rolle spielen, will ich am Sonntag herausfinden. Fürs Handelsblatt werde ich auf den Straßen von Catalunyas Hauptstadt unterwegs sein, Videos machen, die Stimmung einfangen. +++ Updates dann auch hier. +++